• Das Wärmenetz ist fertig geplant und wird mit ca. 100 Anschlüssen zum Teil in der Staatsstraße verlegt. Voraussichtlich wird die Straße danach neu asphaltiert.
  • Es fand am 5.7.2022 eine Genossenschaftsversammlung statt, in welcher die Wärmeverträge mit den einzelnen TeilnehmerInnen besprochen wurde. Die Verträge sind mittlerweile unterschrieben, und auch die Wärmelieferung durch die Biogas-Anlage ist vertraglich fixiert.
  • Die Genehmigung für das Heizhaus war in der Kommune zur Durchsicht und wurde im Bauausschuss genehmigt.
  • Der Vorstand hat auch Informationen bezüglich Glasfaser: Analog zu anderen Wärmenetzen gibt es Möglichkeiten das schnelle Internet auf das ganze Dorfgebiet auszuweiten. Hier sind wir aber auf die Kommune angewiesen. Wir bringen gerade in Erfahrung welche weiteren Schritte notwendig sind!
Kategorien: Nahwärme